Was ist Mediation?

In der Mediation werden Konflikte von den Parteien freiwillig und selbstbestimmt gelöst. Alle Seiten sollen gewinnen.

Der Mediator / die Mediatorin verfügt über eine fundierte Ausbildung und fördert den Verständigungsprozess der Beteiligten mit den dafür geeigneten Kommunikations- und Verhandlungstechniken.

Ziel der Mediation ist eine verbindliche konfliktlösende Vereinbarung mit Bestand für die Zukunft.

  • Die Mediation wird im Zivilrechts-Mediations-Gesetz geregelt.
    Den Gesetzestext dazu finden Sie hier.
  • Die Ausbildung zum Mediator / zur Mediatorin wird in der Ausbildungsverordnung geregelt.
    Die Verordnung dazu finden Sie hier.

Vorteile der Mediation

Mediation einzusetzen ist vorteilhaft weil:

  • Lösungen wesentlich rascher als bei Gericht ausgearbeitet werden
  • die Konfliktparteien unter Anleitung des Mediators / der Mediatorin ihren Konflikt selbst regeln - ohne Richter
  • die Konfliktparteien maßgeschneiderte Lösungen ausarbeiten
  • erfolgreiche Mediationen weder Sieger noch Verlierer, sondern nur Zufriedene kennen
  • im Gegensatz zu Gerichtsverhandlungen ein Einbeziehen aller Interessenslagen möglich ist
  • ein fairer Interessenausgleich angestrebt wird
  • die eigene Kreativität gefordert ist
  • die Anliegen können frei und offen erzählt werden. Ziel ist das Verständnis der Konfliktpartner zu erhöhen
  • wertvolle (Geschäfts-)Beziehungen aufrecht erhalten werden können